Projekte

Freiwilligenarbeit im ökologischen Bereich

Du hast vor, dich für ein Freiwilligenprojekt im Ausland zu engagieren und weißt noch nicht genau, was du tun willst? Hier geben wir dir einen Überblick über die Projekte und Tätigkeitsbereiche, die wir für dich im Angebot haben. Wir vermitteln Freiwilligendienst-Projekte in den Bereichen Soziales, kulturelle Bildung, Naturschutz und Landwirtschaft sowie Projektarbeit und Organisation in Europa, Asien und Lateinamerika. Dabei beraten wir dich individuell und nehmen uns viel Zeit, das für dich passende Projekt zu finden. Außerdem sind wir stetig dabei, mit neuen, interessanten Projekten zu kooperieren! Du hast einen Wunsch für ein Projekt in einem Land, das du hier nicht findest? Dann ruf uns an oder schreib uns! Wir sind jederzeit bereit, passende Projekte in unser Portfolio aufzunehmen!

Nachhaltigkeit und Soziales – das Freiwilligendienst-Programm IB Volunteers

Unsere Stärke ist, dass wir bereits 15 Jahre Erfahrung in der Vermittlung und individuellen Begleitung von Freiwilligen haben. Dadurch wissen wir, worauf wir bei der Auswahl von Projekten achten müssen, damit sich unsere Freiwilligen dort wohlfühlen. Unsere Partnerorganisationen zeichnen sich dadurch aus, dass sie im sozialen bzw. ökologischen Bereich liegen bzw. als NGOs tätig sind. Wir legen großen Wert darauf, dass dein Freiwilligendienst nachhaltig und sozial ist: Nachhaltigkeit bedeutet für uns erstens, dass dein Aufenthalt ökologisch sinnvoll ist, und zweitens, dass er „nachhallt“ – bei dir und bei der Partnerorganisation. Dies gewährleisten wir durch qualitative Auswertungen, Rückkehrertreffen und die Möglichkeit, dich mit anderen IB-Volunteer-Freiwilligen zu vernetzen.

Sozial bedeutet für uns, dass dein Freiwilligendienst sowohl für dich als auch für die Einheimischen von Nutzen ist. Das ist gar nicht so einfach, wie es klingt: Inwiefern der Freiwilligendienst sinnvoll ist, hängt zum einen von der Vorbereitung der Freiwilligenarbeit ab, zum anderen von der Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen vor Ort. Um die Auswirkungen der Freiwilligenarbeit auf die Partnerorganisation zu evaluieren, besuchen wir regelmäßig die Projekte vor Ort.

Freiwilligenprojekte: Wo kann ich ehrenamtlich helfen?

Derzeit bieten wir Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren in den Bereichen Ökologie und Landwirtschaft, kulturelle Bildung sowie soziale Arbeit an. Bei den Zielen haben wir uns auf Lateinamerika und Asien spezialisiert. Doch auch in Europa bieten wir eine vielfältige Auswahl an Freiwilligenprojekten an. Gleichzeitig haben wir durch unsere langjährige Erfahrung in den Freiwilligendiensten im In- und Ausland eine sehr gute Vernetzung weltweit. Solltest du also ein Land hier nicht finden, das deinem Wunsch entspricht, dann sprich uns gerne an.

Die Aufenthaltsdauer für einen Freiwilligendienst im Ausland ist bereits ab vier Wochen möglich. In ökologischen Projekten ist meist auch eine kürzere Aufenthaltsdauer für beide Seiten gewinnbringend. Die Mitarbeit in einem sozialen Projekt ist in der Regel ab einer Aufenthaltsdauer von sechs Monaten möglich. Diese Mindestdauer ist für eine sinnvolle und qualitative Zusammenarbeit im sozialen Bereich für beide Seiten wichtig.

Muss ich für die Freiwilligenarbeit Fachkenntnisse haben?

Die Voraussetzungen für eine Teilnahme am Programm sind Volljährigkeit zu Beginn der Freiwilligenarbeit und eine Mindestdauer von vier Wochen für den Aufenthalt bei einer Organisation im Ausland.

Berufsbezogene Vorkenntnisse sind in den meisten Projekten keine Bedinung für einen Freiwilligendienst.  In manchen Freiwilligenprojekten ist es erforderlich neben Englisch-, Grundkenntnisse der Landessprache zu beherrschen. Natürlich profitieren sowohl die aufnehmende Organisation als auch du davon, wenn du deine besonderen Fähigkeiten, Stärken oder Talente einbringen kannst. Darum nehmen wir uns für die  Vermittlung eines geeigneten Freiwilligenprojektes Zeit: Es soll einerseits deinen Interessen entsprechen, andererseits sollen auch die Anforderungen und Bedingungen der Organisation im Ausland erfüllt sein.

Eignet sich also jede und jeder für einen Freiwilligendienst? Nicht unbedingt. Du solltest bestimmte Fähigkeiten und Eigenschaften mitbringen: Ein Dienst in einem Freiwilligenprojekt im Ausland erfordert Selbstständigkeit, Eigenverantwortung, Anpassungsfähigkeit sowie Empathie. Darum sind uns ein Motivationsschreiben von dir und deine echte Bereitschaft sehr wichtig.

Wie finde ich heraus, welches Freiwilligenprojekt zu mir passt?

In der Vermittlung von Freiwilligen in ein passendes Projekt hat das IB VAP Franken jahrelange Expertise! Seit 15 Jahren vermitteln wir Freiwillige an Partnerorganisationen ins Ausland. Der Vermittlungsprozess startet, nachdem wir mit dir ein ausführliches Gespräch via Skype oder auch persönlich geführt haben. In diesem Gespräch klären wir nicht nur deine Wünsche und Interessen, sondern auch deine Erwartungen.

Was brauchst du, um dich bei der Freiwilligenarbeit wohl und sicher zu fühlen? Brauchst du Struktur oder einen Freiraum, um deine Ideen zu entfalten? Benötigst du andere Freiwillige in der näheren Umgebung oder kommst du gut alleine zurecht? All dies sind Punkte, die wir bei der Vermittlung berücksichtigen. Denn nicht nur die Fragen „wo mache ich meine Freiwilligenarbeit?“ und „in welchem Arbeitsbereich will ich freiwillig arbeiten?“ entscheiden, ob das Projekt für dich passt.

In Gemeinschaft leben, unterstützen und sich selbst kennenlernen

Warum Freiwilligendienst im Ausland machen und nicht reisen? Lernt man durch Reisen das Land nicht ebenso gut oder vielleicht sogar besser kennen? Wir denken Nein! Denn als Freiwilliger oder Freiwillige unterscheidest du dich vom Touristen erheblich: Du verbringst eine längere Zeit an einem Ort und tauchst dadurch in die Gemeinschaft der Bevölkerung vor Ort ein. Du hast die Möglichkeit, in einer Gastfamilie oder einer Wohnung, die zu deiner Partnerorganisation gehört, zu leben – und nicht in einem Hotel zwischen Touristen. Du erlebst den Arbeits- und den Lebensalltag. Somit wirst du viel tiefere Einblicke und Kenntnisse über das Land und seine Bevölkerung erhalten als jeder gewöhnliche Tourist.

Du wirst viele Dinge erleben, die dich deine Gewohnheiten und dich selbst reflektieren lassen. Dadurch lernst du dich sowie deine eigenen kulturellen Wurzeln von einer anderen Seite kennen. Nach deiner Rückkehr kannst du dich bei den Rückkehrertreffen mit Gleichgesinnten austauschen. Dort thematisieren wir vor allem diese Punkte: Wer bin ich nach meiner Freiwilligenarbeit? Wie will ich meine Erfahrungen in Deutschland einbringen?

Schildkröten retten – ein Klischee?

Hast du vor, Schildkröteneier nachts vom Strand aufzulesen und die kleinen Schildkröten nach dem Schlüpfen wieder zurückzutragen? Dann müssen wir dich leider enttäuschen, denn diese Art von Freiwilligenarbeit bieten wir nicht an. Wir bedienen keine Klischees, sondern konfrontieren dich von Beginn an offen und ehrlich mit der Realität vor Ort.

Um dich gut auf deine Freiwilligenarbeit vorzubereiten, gehört ein verpflichtendes Interkulturelles Training dazu. Dies beinhaltet ein zweitägiges Seminar und anschließend die Teilnahme im Login-Bereich. Zu dieser Plattform hast du vor, während und nach deiner Freiwilligenarbeit Zugang. Dort findest du auch griffbereit viele Informationen über deine Reise: Von Versicherungsleistungen und Notfallnummern bis hin zu Länderinformationen.

Abenteuerreise: vormittags Sinnvolles tun – nachmittags Urlaub

Eine Freiwilligenarbeit im Ausland ist keine reine Adventure-Reise – auch wenn das viele Anbieter so vermitteln. Natürlich soll dein Freiwilligendienst  Spaß und Freude bereiten! Und auch Abenteuer erlebst du in der Arbeit und in deiner Freizeit. Daneben wird es auch herausfordernde Momente geben. In der Regel arbeitest du Vollzeit in der Einsatzstelle deiner Wahl mit. Dies kann anfangs auch anstrengend sein; neue Sprache, neue Kultur, neue  Tätigkeitsbereiche. Gleichzeitig ist es aber gerade das Spannende an deinem Abenteuer Freiwilligendienst. Du hast die Chance, die Arbeit vor Ort und vor allem die Menschen richtig gut kennenzulernen, Freundschaften zu schließen, und die Stadt und ihre Geheimnisse zu erkunden.

Du willst mit deinem Freiwilligendienst vor Ort Gutes tun? Das unterstützen wir! Uns ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Auswirkungen deines Einsatzes begrenzt sind. Und doch hinterlässt dein Einsatz Spuren und ist wichtig für das Einsatzland. Die Freiwilligenarbeit ist aber vor allem auch ein Geschenk an dich: Die Partnerorganisation im Ausland gibt dir die Möglichkeit, ihre Arbeit kennenzulernen. Du unterstützt bei Arbeiten, für die den Mitarbeitenden sonst vielleicht nicht so viel Zeit bleibt  – wie z.B. Freizeitaktivitäten im Altenheim oder die Überarbeitung einer Präsentation einer Kooperative für Kakao-Anbau. Somit bereicherst du die Projekte.

Beliebte Einsatzstellen: Freiwilligenarbeit mit Kindern und Jugendlichen als Kurzeinsatz?

Die Arbeit mit Kindern gehört zu den beliebtesten Tätigkeitsbereichen für Freiwilligenarbeit. Sich um Kinder zu kümmern, bringt jede Menge Freude. In die lachenden und dankbaren Augen eines Kindes zu schauen, erwärmt jedes Herz. Zudem bauen die Kinder eine emotionale Bindung zu den Freiwilligen auf.

Und das ist genau der Grund, warum wir bei der Vermittlung von Freiwilligen in ein Projekt mit Kindern bestimmte Voraussetzungen haben: Wenn du als Freiwillige oder Freiwilliger mit Kindern arbeitest, solltest du möglichst lange im Projekte bleiben. Kinder benötigen feste Bezugspersonen, die nicht ständig wechseln dürfen. Das gilt noch mehr für Kinder, die aus schwierigen Verhältnissen kommen: Sie brauchen vor allem Stabilität und Verlässlichkeit. Darum vermitteln wir in Projekte mit Kindern nur ab einem geplanten Aufenthalt von mindestens sechs Monaten.