Soziale Arbeit

Soziale Arbeit in Kolumbien
Projekt Lomeritos, Kolumbien

Organisationen, die im Bereich Soziale Arbeit tätig sind, bieten viele Möglichkeiten einer Freiwilligenarbeit an. Soziale Arbeit erfordert einen hohen Grad an Einfühlungsvermögen und Engagement. Die Einsatzstellen werden von uns mit Sorgfalt ausgesucht. Zu den meisten unserer Einsatzstellen pflegen wir eine langfristige Beziehung, die auf gegenseitigem Vertrauen beruht.

Mit IB Volunteers ist Freiwilligenarbeit in verschiedenen sozialen Bereichen und Ländern möglich. Beispiele sind

  • Engagement im inklusiven Kindergarten in der Mongolei
  • Projekte mit Kindern und Jugendlichen in Cali, Kolumbien
  • Wohnen und voneinander lernen mit Menschen in besonderen Lebenslagen in den USA, in England, Spanien oder Lateinamerika.

Arbeit mit Kindern oder Menschen in besonderen Lebenslagen ist vor allem Beziehungsarbeit. Ein Freiwilligendienst, der nur auf kurze Dauer ausgelegt ist, könnte negative Auswirkungen haben, wenn die frisch aufgebauten Beziehungen bereits nach kurzer Zeit wieder abgebrochen werden. Deshalb ist es uns wichtig, die Gegebenheiten des Freiwilligendienstes genau unter die Lupe zu nehmen. Engagement in Organisationen, in denen die Beziehungsarbeit im Vordergrund steht, ist deswegen erst ab sechs Monaten möglich. Wenn es die Einsatzstelle oder die Besonderheiten der Tätigkeit erlauben, sind auch kürzere Aufenthalte möglich. Beispielsweise Freiwilligenarbeit in Einsatzstellen, in denen sich die Menschen selbst nur für eine kurze Dauer aufhalten, wie etwa die Arbeit mit Geflüchteten in Mexiko. Oder wenn es sich um Freiwilligentätigkeiten handelt, die nicht primär auf der Begleitung von Menschen basieren, sondern auf Rahmentätigkeiten, wie Organisation, Handwerks- und Haushaltsarbeit.

Soziale Arbeit im integrativen Kindergarten, Mongolei

Die Nichtregierungsorganisation (NGO) Enereliin Tuuchee unterstützt Kinder mit Behinderung. Sie wurde 2012 von der deutsch-schweizerischen Gesellschaft „Freundeskreis Mongolei“  gegründet. Zum Förderzentrum gehört eine integrative Kindertagesstätte für Zwei- bis Vierzehnjährige. Die Kinder erhalten hier neben einer erzieherischen Betreuung auch verschiedene Therapien. Darüber hinaus werden in einem dazugehörigen Trainings- und Informationscenter sowohl Eltern als auch zukünftige Fachkräfte, im Umgang mit Menschen mit Behinderung geschult.

Tätigkeiten und Besonderheiten:

  • Erziehungs- und Bildungsangebote für Kinder mit Beeinträchtigung gestalten
  • Im Deutsch- und Englischunterricht assistieren

Voraussetzungen:

  • Interesse und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Empathievermögen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen
  • ggf. Erfahrung in diesem Bereich von Vorteil (Wir empfehlen ein Praktikum in Deutschland, um in diesen Bereich zu schnuppern.)
  • Freiwilligenarbeit für mindestens drei Monate

Beachte: bei der NGO Enereliin Tuuchee ist Freiwilligenarbeit auch im Bereich Büro und Organisation möglich.

Soziales Engagement in einem Migrationsprojekt in Mexiko

FM4 entstand 2007 als Initiative von Studierenden, die in unterschiedlichen Migrantenherbergen in ganz Mexiko arbeiteten. Die Organisation unterstützt Migrantinnen und Migranten, die auf ihrem Weg Richtung USA in Guadalajara vorbeikommen. FM4 ist Teil eines landesweiten und transnationalen Netzes für die humanitäre, legale und medizinische Betreuung von migrierenden Menschen. Die Arbeit der Organisation unterteilt sich in vier Bereiche: direkte Versorgung und Betreuung von Migranten und Migrantinnen, Forschung über Migration, Organisationsentwicklung, Finanzierung und Verwaltung, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit.

Tätigkeitsbereich und Besonderheiten:

  • Unterstützung in der psychosozialen Begleitung der Migrantinnen und Migranten (z. B. Workshops)
  • Zusammenarbeit mit den Migranten und Migrantinnen
  • Unterstützung administrativer und organisatorischer Aufgaben im Büro

Voraussetzungen:

  • Spanischkenntnisse Niveau B1/B2
  • Interesse an Migrations- und Flüchtlingsarbeit
  • Freiwilligenarbeit für mindestens vier Wochen (bevorzugt in den Monaten April bis Juli und Dezember bis Januar)

Dein Freiwilligenengagement in Buenos Aires, Argentinien

Asociación Civil Mensajeros de la Paz ist eine Nichtregierungsorganisation (NGO) in Buenos Aires, Argentinien. Mensajero de la Paz, die Friedensbotschafter,  setzen sich für alle Menschen in schwierigen Lebenslagen ein. Der Fokus der NGO liegt insbesondere auf der Inklusion von Menschen, der Aufklärung über die Menschenrechte sowie der Förderung und Durchsetzung der Menschenrechte. Es werden vielfältige Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Senioren organisiert. Zu den Hauptsäulen gehört die Inklusion benachteiligeter Menschen, die Aufklärung über Menschenrechte sowie deren Förderung und Durchsetzung. Mit engagierten Freiwilligen möchte die NGO ein soziales Bewusstsein für die Zielgruppe schaffen.

Tätigkeiten und Besonderheiten:

Es ist möglich, sich in folgenden Projekten der Einrichtung zu engagieren:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • Nachhilfe
  • Inklusives Kunstprojekt
  • Inklusives Theaterprojekt
  • Workshops an Schulen zum Thema Menschenrechte
  • Video-/Foto-Dokumentationen erstellen
  • Freiwilligendienst für mindestens vier Wochen, bevorzugt für sechs Monate möglich

Voraussetzungen:

  • Spanischkenntnisse (mindestens Grundkenntnisse für längere Aufenthalte, gute Kenntnisse für kurze Aufenthalte)
  • Interesse an den Bereichen Menschenrechte, Inklusion, Demokratie, Arbeit mit Menschen in schwierigen Lebenslagen
  • Kreativität und Einfühlungsvermögen
  • Freiwilligendienst für mindestens vier Wochen

Freiwilligendienst mit Kindern und Jugendlichen in Kolumbien

Die Nichtregierungsorganisation (NGO) Lomeritos engagiert sich insbesondere für Kinder und Jugendliche im sozialschwachen Bezirk Siloé in Cali. „Lomeritos“ sind Musiker, Künstler und andere motivierte Menschen, die sich für ein besseres Leben in Siloé einsetzten. Sie möchten den Menschen dort das Träumen wieder näherbringen. Alle Mitwirkenden sind selbst Ehrenamtliche. Inzwischen haben sie zahlreiche spannende Projekte in Bildung und Kultur realisiert. Beispiele für einige dieser Projekte sind Gitarrenunterricht, Projekt Bambusarchitektur, Tanz unter den Sternen, Streetpainting. Jede und jeder bringt sich ein mit dem, was sie oder er am besten kann. Auch du kannst dich mit dem, was dir Spaß macht und was dir am Herzen liegt, hier einbringen. Und bestimmt auch vieles selbst lernen.

Tätigkeiten und Besonderheiten:

  • Mitarbeit im Bücherclub
  • Organisation und evtl. Durchführung von Musikstunden
  • Englischunterricht
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerkarbeit
  • Erarbeitung, Organisation und Durchführung von eigenen Angeboten
  • Alle Mitarbeitende sind Ehrenamtliche
  • Freiwilligendienst für mindestens vier Wochen und maximal sechs Monate möglich

Voraussetzungen:

  • gute Spanischkenntnisse
  • hohes Maß an Eigenständigkeit, Initiative und Motivation
  • Interesse, mit Kindern und Jugendlichen etwas zu gestalten
  • Spaß an der Durchführung eigener Projekte (in dem Bereich, in dem du dich am wohlsten fühlst; Musik, Kunst, Nachhaltigkeit, Theaterstück, Backen und Kochen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.)

Soziales Engagement in USA

Das Camphill Village Kimberton Hills gehört zu der internationalen Camphill-Bewegung, die auf den Grundlagen der Anthroposophie von Rudolf Steiner beruht. Hier leben Menschen mit und ohne Behinderung in Wohngemeinschaften zusammen. Sie arbeiten in verschiedenen Workshops auf dem Gelände. Dazu gehören unter anderem biodynamische Landwirtschaft, Weberei, Keramik, Bäckerei, Kräutergarten und vieles mehr. Das Ziel ist, die Bewohner und Bewohnerinnen mit Behinderung individuell zu unterstützen und in ihrer Unabhängigkeit zu stärken. Das Camphill ist eine große Community, die neben der Arbeit gemeinsame Feste und viele gemeinsame Freizeitaktivitäten veranstaltet.

Tätigkeitsbereich und Besonderheiten

  • Unterstützung der Menschen mit Behinderung in einer freundschaftlichen Art und Weise
  • Tätigkeiten im Haus (z. B. Betreuung, Haushaltsführung, Pflege)
  • Freizeitgestaltung (z. B. Ausflüge, Spiele)
  • Teilnahme und Leitung von Handwerksworkshops
  • eigene Angebote
  • Freiwilligendienst für mindestens vier Wochen

Voraussetzungen:

  • gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft, in der Pflege eingebunden zu sein
  • Bereitschaft, sich auf eine Lebensgemeinschaft einzulassen und
  • Freizeit und Arbeitszeit nicht strikt zu trennen

Soziale Arbeit mit Menschen mit Behinderung in den Archen, weltweit

Die Arche ist ein weltweiter internationaler Verbund von Gemeinschaften auf christlicher Basis, in der Menschen mit und ohne geistige Behinderung zusammenleben. Der Kern der L’Arche Community ist eine familiäre und freundschaftliche Beziehung zwischen den Menschen mit Behinderung (core members) und den Assistenten (assistants). Das Zusammenleben in Wohngemeinschaften soll den Core Members ein, nach ihren Möglichkeiten selbständiges Leben ermöglichen.

Tätigkeitsbereich und Besonderheiten

  • Unterstützung der Menschen mit Behinderung in einer freundschaftlichen Art und Weise
  • Arbeiten im Haus (z. B. Betreuung, Haushaltsführung, Pflege)
  • Organisation von Freizeiten, Veranstaltungen
  • gemeinsame Spiele und andere Aktivitäten
  • Teilnahme und Leitung von Handwerksworkshops
  • Durchführung eigener Angebote
  • ggf. Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten im Büro

Voraussetzungen:

  • gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft, in der Pflege eingebunden zu sein
  • Bereitschaft, sich auf eine Lebensgemeinschaft einzulassen und
  • Freizeit und Arbeitszeit nicht strikt zu trennen

Länder, in denen du dich engagieren kannst

England, verschiedene Orte

  • Manchsester: Die Häuser von L’Arche Manchester verteilen sich über die ganze Stadt.
  • Bognor Regis: L’Arche Bognor Regis wurde 1978 eröffnet und besteht aus drei Häusern. Hier können die Freiwilligen auch in den Bereichen Garten und Handwerk  tätig sein.
  • Ipswich: L’Arche Ipswich wurde 2006 gegründet und besteht aus einem Haus. Die Einrichtung befindet sich mitten in der Stadt und nur 1,5 Stunden von London entfernt.

Spanien, Katalonien (FADEAM)

  • FADEAM ist Mitglied des weltweiten internationalen Verbundes der Archen. Zu ihr gehören zwei Häuser und ein Arbeitszentrum; Freiwilligendienst ist hier für mindestens 6 Monate möglich (bevorzugter Beginn im Mai, Juli oder September).

Frankreich, diverse Orte

  • In Frankreich kannst du dich in 34 verschiedenen Archen engagieren; Ein Freiwilligendienst ist hier für mindestens sechs Monate möglich. Eine Woche Vorpraktikum in Deutschland erwünscht.

USA, Clinton

  • L’Arche Clinton besteht aus drei Wohngemeinschaften, einem Büro und mehreren Werkstätten. In der Wohngemeinschaft leben 15 Menschen mit Behinderung  und 30 Assistanten. Freiwilligenarbeit für mindestens drei Monate möglich. Die Freiwilligen haben auch die Möglichkeit, bei administrativen Aufgaben im Büro mitzuarbeiten und dadurch Erfahrung in der Verwaltung einer gemeinnützigen Organisation zu sammeln. Darüber hinaus gibt es eine Schulung mit Zertifikat zur Medikamentenausgabe sowie ein Training zu Krisenprävention und -intervention.